Philosophie

Philosophie

Wir glauben fest an die "Generation Fachanwalt"

Weshalb nur zwei Rechtsanwälte? Weshalb nur zwei Rechtsgebiete?


Die Antwort ist recht einfach: Weil wir Sie bestmöglich vertreten wollen!

Die Rechtsanwaltschaft hat sich in den letzten Jahren radikal verändert. Es gibt heute keinen "Liebling Kreuzberg" mehr, der sich um alle Rechtsprobleme seiner Mandanten kümmern kann. Die Fülle an neuen Informationen zu jedem Rechtsgebiet ist so groß geworden, dass man sich sinnvollerweise auf einige wenige Rechtsgebiete konzentriert, sich dort ständig auf dem neusten Stand hält, die einschlägigen Entscheidungen abonniert, Fortbildungen besucht, sich mit Kollegen und Richtern austauscht und so immer auf dem aktuellsten Stand bleibt.

Gute-Rechtsberatung-Symbol
Warum bin ich
überhaupt Rechtsanwalt geworden?

Vom Angestellten-Verhältnis hin zur eigenen Kanzlei.

Nach vier Jahren als angestellter Rechtsanwalt fasste André 2004 den Entschluss sich selbstständig zu machen. Am 01.01.2005 eröffnete er seine eigene Kanzlei um das Konzept "Generation Fachanwalt" umsetzen zu können. André verfügt über ein enormes Wissen über das Arbeitsrecht und das Verkehrsrecht. Seine sehr ausgeprägte Prognosefähigkeit und sein sehr gutes Einschätzungsvermögen sind hilfreich für bei der Chancen- und Risikoanalyse bei jedem Fall. Lesen Sie sich gern dazu mein Interview bei ProntoPro durch!

Gute Rechtberatung benötigt keinen Empfangstresen aus Mahagoniholz.

Wir setzen auf Know-How und
gute Beratung.


Mit meiner kleinen Kanzlei am Schlump habe ich mir einen Lebenstraum erfüllt. Nicht nur, dass ich mich auf meine beiden Lieblingsrechtsgebiete Arbeitsrecht und Verkehrsrecht konzentrieren kann. Ich kann auch meine Büroräume so einrichten, wie ich es für sinnvoll und zweckmäßig erachte. Ich habe mich mit meinem Mitarbeiterinnen ganz bewusst dazu entschieden, mit unserer Büroausstattung auf dem Boden zu bleiben. Wir haben eine hübsche Ausstattung. Sie stammt aus dem all bekannten schwedischen Möbelhaus.

Was unsere Mandanten über uns sagen